Berichte von verheerenden Katastrophen (Unglücken) machen denken an Worte von Jesus:
"...oder jene tausend, auf die der Turm zu Siloah fiel,
denkt ihr dass diese vor allen anderen Menschen Sünder waren (dass ihnen dieses geschehen sei)?
Nein, sage ich euch, sondern wenn ihr nicht Busse tut, so werdet ihr alle ebenso umkommen..."
...ist denn jetzt die Busse eigentlich aus Eigennutz?
...oder was kann (will) eine selbstmitleidige Traurigkeit?
...ist Frömmigkeit, eine gute Tat oder ein gnädiges Geschenk?...
Aber die Busse bezeugt etwas von Glauben; Gott und seine Gegenwart bemerkt zu haben;
und bekennt die absolute Schuld, ohne Ausrede; mit Hoffnung einzig auf Gott, Gnade ,Vergebung...